• Slider Foto
  • Slider Foto
abnehmen rauchfrei @ abnehmen-rauchfrei.de

Nichtraucher bleiben


Richtig verhalten - rauchfrei bleiben ohne zuzunehmen



Grafik

Motivieren Sie sich mit Bildern zur Abschreckung

Studien haben ergeben, dass z.B. Fotos von einer frisch angezündeten Zigarette das Verlangen zu rauchen steigern, während sogenannte Schreckensbilder, wie es der Name schon sagt, eine abschreckende Wirkung haben. Das können Bilder von ausgedrückten Zigaretten, von vollgequalmten Aschenbechern, aber auch Fotos von Erkrankungen als Folge des Rauchens sein, wie z.B. Raucherbein, Schäden an Zähnen, Tumore im Rachenraum etc. Zudem hat das EU-Parlament beschlossen, ab spätestens 2017 u.a. mit Schockbildern auf Verpackungen Raucher vom Griff zur Zigarette abzuhalten und insgesamt die Vorschriften drastisch zu verschärfen, um dem Tabakkonsum den Kampf anzusagen.

Nun ist es sicher nicht Jedermanns Sache, sich sogenannte Ekelbilder zu Hause aufzuhängen, aber ein abstoßendes Foto von ausgedrückten Zigarettenkippen im übervollen Aschenbecher wird Sie sicher motivieren, dass Sie das auf gar keinen Fall so wieder haben wollen. Sich öfter mal das Bild von ausgedrückten Zigaretten anzuschauen und daran zu denken, wie Ihre Wohnung und auch Sie selbst unangehm nach Zigarettenqualm gerochen haben, als Sie noch Raucher waren, kann durchaus hilfreich sein.

Ersetzen Sie das Rauchen aber nicht durch vermehrtes Essen

Nicht nur der Nikotinentzug und die physische Abhängigkeit werden Ihnen anfangs zu schaffen machen, Sie müssen auch darauf gefasst sein, dass Sie in den ersten rauchfreien Wochen insgesamt mehr Hunger und Appetit verspüren, als dass vorher als Raucher der Fall war. Vorallem auch Appetit auf Süßes. Machen Sie nicht den Fehler, mit vermehrtem Essen und Naschen auf diese sicherlich starken Gelüste zu reagieren. Gerade in der Phase, wo sich der Körper durch den Nikotinentzug wieder auf seine normalen Funktionen umstellt und weniger Kalorien benötigt, müssen Sie weniger und insgesamt kalorienärmer essen. Stellen Sie Ihre Ernährungsgewohnheiten um und beachten Sie einige Regeln, ansonsten nehmen Sie automatisch zu. Und das wollen Sie doch auf gar keinen Fall oder?

So verhalten Sie sich richtig, um rauchfrei zu bleiben ohne zuzunehmen

Frühstück essen

Ein Frühstück mit Vollkornbrot hält über viele Stunden satt. Der Blutzuckerspiegel bleibt bis zu zehn Stunden auf einem konstant hohem Niveau. Marmelade und andere zuckerhaltige Aufstriche sind allerdings nun tabu. Bestreichen Sie zum Frühstück Ihr Brot mit fettarmen Quark und je nach Geschmack mit ein wenig Salz, Pfeffer oder frischen Kräutern. Oder belegen Sie Ihr Frühstücksbrot mit Gurken- und Radiesschenscheiben, Tomaten, Paprikastreifen usw. Das schmeckt nicht nur sehr lecker, sondern es stillt über den gesamten Vormittag das Hungergefühl.

Zwischendurch

Keine Schoko-Riegel, dickmachende Knabbereien oder dergleichen. Kaufen Sie diese Dickmacher gar nicht erst ein! Wenn Sie Appetit haben oder Hunger verspühren: Obst und Joghurt sind als Snacks für zwischendurch gut geeignet und verhindern ein Absinken des Blutzuckerspiegels.

Ballaststoffe

Vollkornprodukte, Kartoffeln und ballaststoffreiche Gemüsesorten halten lange satt und sorgen dafür, dass Heißhungerattacken ausbleiben oder nur selten auftreten.

Sauer macht nicht nur lustig

Essig verstärkt den Sättigungseffekt einer Mahlzeit, so dass Sie mit dem Verzehr einer sauren Gurke nichts verkehrt machen können.

Scharfes bremst den Hunger

Chili, Tabasco, Pfeffer, Peperoni etc. kurbeln den Stoffwechsel an und sind gut für die Verdauung.

Trinken

Viel Wasser, Kräutertee usw. trinken, außerdem vor jeder Mahlzeit ein Glas Wasser oder Tee trinken. Das füllt den Magen schon vorab ein wenig. Aber gehen Sie vorsichtig mit Obstsäften um, da diese viel Fruchtzucker enthalten.

Richtig gut kauen

Sie werden mit weniger Kalorien satt, wenn Sie langsam und bewusst essen sowie die Nahrung gut kauen. Lassen Sie sich beim Essen Zeit! Und genießen Sie Ihre Mahlzeit! Ein zuckerfreier Kaugummi kann bei Heißhungeranfällen helfen, damit Sie standhaft bleiben und Fressattacken nicht nachgeben.


Nichtraucher bleiben ohne zuzunehmen

Wie Sie Ihren Alltag gestalten können, um nicht an Gewicht zuzunehmen, können Sie auf meiner Seite ohne zuzunehmen lesen...


Mehr lesen


Werbung: